Zum Inhalt springen Zur Navigation springen

Firmengeschichte

1956: Die Gründung

Die Gründer der Firma waren die Herren Hans Bracher, Gärtnermeister und Inhaber der Hans Bracher AG, Garten und Sportplatzbau Bern, Herr Ernst Nobs, Strassenmeister des Strasseninspektorates Bern, sowie Herr Hans Ruch, Grossrat im Kanton Freiburg. Mehrheitsaktionär war Herr Bracher, welcher das Amt des Verwaltungsratspräsidenten übernahm. Herr Nobs amtete als Geschäftsführer und Verwaltungsrat und Herr Ruch ergänzte den Verwaltungsrat. Der Sitz der Firma war an der Optingerstrasse in Bern, und das Depot befand sich an der Haldenstrasse im Wylergut Bern.

1956 – 1981: Bracher + Nobs AG

Die ersten Geschäftsjahre der Firma waren geprägt durch eine starke saisonale Ausrichtung im Fachbereich Belagsbau, Teerungen und Pflästerungen. Das Personal bestand aus einheimischen Fachkräften und Saisoniers aus den Abruzzen in Italien. Die Firma führte viele Aufträge im Unterakkord der Firma Hans Bracher AG aus. Zudem machte sie sich einen guten Namen für Teerungen (u.a. am Grimsel- und am Sustenpass). Als Folge seiner bisherigen Tätigkeit als Strassenmeister konnte Herr Nobs auch zahlreiche Aufträge im Unterhaltsbereich für die Strassen in der Gemeinde Bern gewinnen. Um 1960 wurde der Geschäftssitz von der Optingerstrasse an die Stauffacherstrasse 40 verlegt, und 1968 konnte am Pfaffensteig 6a in Bern Bümpliz ein Gebäude erworben werden, das künftig als Werkhof diente. Im Jahr 1972 wurde die Geschäftsführung an Kurt Nobs, den Sohn des Mitgründers Ernst Nobs, übertragen. 1973 folgte die Anstellung von Ruedi Huldi als Bauführer. Die Amtszeit von Kurt Nobs war leider von einigen Problemen begleitet und daher wenig erfolgreich. So wurde 1976 die Geschäftsleitung an Ruedi Huldi übertragen. Er konnte gleichzeitig die Aktien von Ernst Nobs erwerben und trat auf diesen Zeitpunkt auch in den Verwaltungsrat der Firma ein. Herr Bracher amtierte weiterhin als Verwaltungsratspräsident, die Herren Nobs und Ruch schieden hingegen aus dem Verwaltungsrat aus. Anstelle des ebenfalls ausgeschiedenen Kurt Nobs stellte Ruedi Huldi seinen Jugendfreund André Lehmann als Bauführer ein. Mit der neuen Geschäftsleitung wurden auch vermehrt Aufträge im Bereich Werkleitungsbau gewonnen, und zudem schätzten in Zukunft viele Kunden unseren Pikettdienst. Mit der neu eröffneten Zweigstelle in der Gemeinde Meikirch erweiterten wir unser Tätigkeitsgebiet auch in den Gemeinden Bremgarten, Kirchlindach und im Amt Aarberg.

1981 – 1990: Bracher + Huldi AG

Aus Altersgründen verkaufte Herr Hans Bracher seine Aktien im Jahr 1990 an die Herren André Lehmann und Ruedi Huldi und schied aus dem Verwaltungsrat unserer Firma aus. Dieser wurde ab diesem Zeitpunkt durch den neuen Präsidenten Ruedi Huldi und als zweites Mitglied durch André Lehmann gebildet. In der Geschäftsleitung teilten sich die beiden Inhaber den technischen Bereich (Ruedi Huldi) und die kaufmännischen Aufgaben (André Lehmann) auf. Um den neuen Besitzverhältnissen gerecht zu werden, wurde die Firma in Lehmann + Huldi AG umbenannt. Ab 1987 bekleidete Ruedi Huldi diverse Chargen im Berufsverband, u.a. als Präsident des Baumeisterverbandes der Stadt Bern und des Kantonal Bernischen Baumeisterverbandes. Später kamen Mandate im VR der RESAG und der BERAG dazu. Die Firma konnte ihre Position als kundenorientierte KMU-Unternehmung der regionalen Baubranche stetig festigen, und so wurden der Umsatz und der Personalbestand kontinuierlich gesteigert. Im Jahr 2004 schied Herr André Lehmann aus gesundheitlichen Gründen leider aus der Firma aus. Seine Aktien übernahmen Ruedi Huldi mit seiner Familie sowie der Bauführer Herr Matthias Stucki. Zum 50-jährigen Bestehen unserer Firma erstellten wir 2006 ein neues Bürogebäude am Pfaffensteig. Ein Jahr später trat der Sohn von Ruedi Huldi, Herr Daniel Huldi, als Bauführer in die Firma ein. Unser Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung wurden ab diesem Zeitpunkt durch die Herren Ruedi Huldi (Präsident und GL-Vorsitz) sowie Matthias Stucki und Daniel Huldi gebildet. Als bisher letzte Firmenerweiterung übernahmen wir von einem bernischen Mitkonkurrenten den grabenlosen Bodendurchschlag. Diesen führen wir seit 2009 mit unserem Partner aare allround GmbH unter dem Namen Team Bodendurchschlag weiter, wobei unsere Firma unter der Federführung von Herrn Matthias Stucki für die Leitung verantwortlich ist.

1990 – 2015 Lehmann + Huldi AG

Aus Altersgründen verkaufte Herr Hans Bracher seine Aktien im Jahr 1990 an die Herren A. Lehmann und R. Huldi, und schied aus dem Verwaltungsrat unserer Firma aus. Dieser wurde ab diesem Zeitpunkt durch den neuen Präsidenten R. Huldi und als zweites Mitglied A. Lehmann gebildet. In der Geschäftsleitung teilten sich die beiden Inhaber in den technischen Bereich (R.Huldi) und in die kaufmännischen Aufgaben (A. Lehmann) auf. Um den neuen Besitzesverhältnisse gerecht zu werden, wurde die Firma in Lehmann + Huldi AG umbenannt. Ab 1987 bekleidete R. Huldi diverse Chargen im Berufsverband, u.a. als Präsident des Baumeisterverbandes der Stadt Bern und des Kantonal Bernischen Baumeisterverbandes. Später kamen Mandate im VR der RESAG und der BERAG dazu. Die Firma konnte ihre Position als kundenorientierte KMU – Unternehmung der Regionalen Baubranche stetig festigen, und so konnte der Umsatz und der Personalbestand kontinuierlich gesteigert werden. Im Jahr 2004 schied Herr A. Lehmann aus gesundheitlichen Gründen leider aus der Firma aus. Seine Aktien übernahmen R. Huldi mit seiner Familie sowie der Bauführer Herr Matthias Stucki. Auf das 50- jährige Firmenjubiläum bauten wir uns im 2006 ein neues Bürogebäude am Pfaffensteig. Ein Jahr später trat der Sohn von R. Huldi, Herr Daniel Huldi als Bauführer in die Firma ein. Unser Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung wurden ab diesem Zeitpunkt durch die Herren Ruedi Huldi (Präsident und GL – Vorsitz) sowie Matthias Stucki und Daniel Huldi gebildet. Als bisher letzte Firmenerweiterung übernahmen wir von einem Bernischen Mitkonkurrenten den grabenlosen Bodendurchschlag. Diesen führen wir seit 2009 mit unserem Partner “aare allround GmbH“ unter dem Namen Team Bodendurchschlag weiter, wobei für diesen Bereich unsere Firma mit Herr Matthias Stucki die Leitung und Federführung ausübt.

2011: ISO-Zertifizierung

Als weiterer Meilenstein in unserer Firmengeschichte darf erwähnt werden, dass wir im April 2011 die ISO-Zertifizierung 9001 erarbeiten bzw. abschliessen konnten.

Seit 01. Januar 2016: Huldi + Stucki AG

In einem für uns sehr hektischen Jahr, mit dem Tod unseres Geschäftsführers und Hauptaktionärs, konnten wir die Nachfolgeregelung der Lehmann + Huldi AG planen und umsetzen. Die geplante Übernahme des Aktienkapitals durch die langjährigen Geschäftsleitungsmitglieder Daniel Huldi (10 Jahre) und Matthias Stucki (über 30 Jahre) konnte vollzogen und mit der Namensänderung in Huldi + Stucki Strassen- und Tiefbau AG abgeschlossen und entsprechend unseren Kunden und Geschäftspartnern kommuniziert werden. Langfristige Kontinuität in der Unternehmensführung, ein bewährtes Team von erfahrenen Fachleuten, höchste Qualität und Flexibilität bei unseren Dienstleistungen und Produkten – unser Unternehmen blickt mit guten Vorzeichen und ehrgeizigen Zielen in die Zukunft. Wir garantieren Ihnen, dass die Firma Huldi + Stucki Strassen- und Tiefbau AG weiterhin mit Leidenschaft alles daransetzt, die gute Zusammenarbeit erfolgreich fortzuführen. Unser angestrebtes Ziel ist es, auch in Zukunft das vielfältige Bau- und Dienstleistungsangebot des Unternehmens markt- und kundenspezifisch weiterzuentwickeln. Unser grosses Anliegen ist, dabei die bisherigen Werte und Traditionen weiterhin als Grundlagen und unsere Kunden als Mittelpunkt für unser Handeln zu bewahren.