Zum Inhalt springen Zur Navigation springen

Projekt Yblick

Projekt Yblick

Im Rahmen des Projekts "Yblick" der Schule Bümpliz schnupperte Schad Algundaki über mehrere Wochen jeden Donnerstag bei der Huldi + Stucki AG.

Schad über das Projekt Yblick

Im 9. Schuljahr haben wir ein Projekt in der Schule, bei dem wir jeden Donnerstag schnuppern gehen, das Projekt heisst Yblick. Ich habe in dieser Zeit sehr viel gelernt als Strassenbauer. Ich weiss jetzt, dass sie sehr viel Wert auf präzises Arbeiten legen. Ich durfte den Belag bringen, Steine setzen und putzen. Das Putzen war nicht so schlimm, wie ich dachte. Ich finde die Arbeit als Strassenbauer gut, weil man auch viele neue Orte kennenlernen kann und man so auch Sport dazu macht. Das Projekt brachte mir persönlich sehr viel, weil ich jetzt auch weiss, dass ich gerne im Baugewerbe arbeite anstatt im Büro oder im Verkauf.

Die Schule Bümpliz über das Projekt Yblick

Im Rahmen des Projekts «Yblick» der Schule Bümpliz schnuppern die Lernenden der 9. Realklassen jeden Donnerstag (8 Stunden) über mehrere Wochen hinweg im selben Betrieb. Die Stellen dazu suchen sie sich selbständig nach ihren Interessen und Stärken mit Unterstützung der Lehrperson.
Im Rahmen des Projekts sollen die Schüler/innen weitere Erfahrungen in der Berufswelt sammeln können und einen authentischen Einblick in den Arbeitsalltag erhalten. Dabei üben sie die Schlüsselkompetenzen (Umgangsformen, Lernbereitschaft, Ausdauer, Selbständigkeit, Teamfähigkeit etc.) sowohl in der Schule als auch in der Arbeitswelt ein und erhalten dazu Rückmeldungen von Berufsleuten. Ihre Erfahrungen werten sie in einem Journal aus. Mithilfe des Betriebs und der Lehrperson setzen sie sich laufend klare Ziele und werten diese aus.
Schad hat sich dafür entschieden, das ganze Projekt bei Huldi + Stucki zu machen. Ihm war bewusst, dass die Arbeit herausfordernd, aber auch spannend werden würde. Im Betrieb wurde er sofort ins Team aufgenommen und intensiv betreut. Dadurch gelang es ihm schnell, sich auf die Anforderungen des Berufseinzustellen.
Der Erfolg des Projekts steht und fällt mit professionellen Betrieben, die bereit sind, die Jugendlichen in ihren Zielen zu unterstützen. Einen solchen Betrieb durften wir mit Huldi + Stucki im Jahr 2018 das erste Mal für das Projekt gewinnen und freuen uns, dass auch im nächsten Jahr eine Zusammenarbeit zustande kommt.

Andreas Gerber

Bauführer i.A.

079 367 76 86